Meine Projekte Nähprojekte Taschen

Eine „Geo-Bag“

Eine „Geo-Bag“

stand schon länger auf meiner „Noch-zu-nähen-Liste“.

Die Form des Täschchens fand ich interessant, der Schnitt sah originell und spannend aus…..

Nun stand ein Geburtstag an…

Für das Geschenk hatte ich ja schon eine Idee aber es sollte auch schick verpackt sein, am besten mit etwas selbst Genähtem… Warum also nicht in so einer „Geo-Bag“ verpacken?

Das Schnittmuster gibt es kostenlos bei Pattydoo für eine große und eine kleinere Version.

Es besteht nur aus einem Teil. Grandios oder? Aus einem Teil kann man eine komplette Tasche nähen. Also ich war schon beeindruckt.

Stoff hatte ich noch vom Stoffmarkt….

Dann an der langen Seite den Reißverschluss annähen, für mich kam ein Endlosreißverschluss in Frage. Ich liebe ja Endlosreißverschlüsse, sie lassen sich einfacher einnähen – finde ich.

Also erst einmal Oberstoff, Futter und Zwischenlage zuschneiden. Als Zwischeneinlage dient mir wieder ein Stück von einer Fleecedecke….

Danach die kurzen „Dreieckseiten“ aufeinander steppen, dann die längeren „Dreieckseiten“.

Nun noch die Bodennaht nähen…

Das Ganze wenden und fertig ist meine „Geo-Bag“. Und weil es so schön war, habe ich auch noch die kleinere Variante genäht.

Ein wirklich unkompliziert zu nähendes Projekt für Zwischendurch oder für ein schnelles Geschenk. Kann ich echt empfehlen.

Bei Pattydoo gibt es übrigens ein Anleitungsvideo…..

Sicher nähe ich noch einige von den Täschchen, vielleicht auch mal mit mehreren farbigen Flächen. Denn Schnitt kann man ja gut teilen – für mehr Näh-Spass sozusagen….

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nähen der „Geo-Bag“.

Bis bald

Sibylle

No Comments
Previous Post
Mai 30, 2017
Next Post
Mai 30, 2017

Comments are closed.