Meine Projekte Nähprojekte

Eine neue Tischdecke

Aus diesem wunderhübschen Stoff von Buttinette sollte eine Tischdecke entstehen. Soviel wusste ich schon. Nur, wie sie am Ende aussehen sollte, war noch unklar. Irgendwann habe ich einfach entschieden, so jetzt werden Streifen geschnitten….

Und dann wird mir schon etwas einfallen…..

Anzeige

Also habe ich alles in 6 cm breite Streifen geschnitten. Das dauert eine ganze Weile. Genug Zeit also, mir den nächsten Schritt zu überlegen.

Doch Vorsicht!!!!

Die Klingen des Rollschneiders sind ziemlich scharf!

Habe ich schon mehrmals „getestet“…..

(Mittlerweile ist auch ein Vorrat an Pflaster in meinem Nähstübchen eingezogen….)

Da mir die Vorstellungskraft fehlt, wie am Ende alles aussehen wird, habe ich die Streifen bisschen sortiert.

Streifen im Stoffund dann jeweils 6 Streifen zusammen genäht – dabei habe ich versucht, graue und rote Streifen abwechselnd zu legen, klappt natürlich irgendwann nicht mehr.

NähenTischdecke

Dann ordentlich gebügelt und in 15 cm große Teile geschnitten.

Nun jeweils 2 unterschiedliche Blöcke zusammen nähen.

 

 

 

 

Bevor wir fortschreiten machen wir eine kleine Kaffeepause mit Werbung…:-)

 

Nun geht es weiter.

Diese Blöcke habe ich dann einmal quer und einmal längs zusammen genäht.

Ungefähr so breit, wie am Ende die Tischdecke werden sollte. Und dann Streifen für Streifen fortsetzen, bis die gewünschte Größe erreicht ist.

Jetzt geht es an die Rückseite und das Binding.

Ich habe den Rückseitenstoff einfach ca. 3 cm größer zugeschnitten, zweimal nach innen umgeschlagen und festgenäht.

FleecedeckeDamit das Ganze etwas voluminöser aussieht, habe ich als Verstärkung bzw. Einlage zwischen Top und Rückseitenstoff eine Fleecedecke gewählt.

Die Herzchen-Nadeln übrigens – um einiges länger als normale Stecknadeln – finde ich ja total süß und äußerst praktisch zum Stecken für mehrere Lagen.

Da werde ich mir wohl noch einige mehr zulegen…

Und so sieht meine Tischdecke fertig aus:

Fertige TischdeckeDass gleich zwei Mal rote Streifen aneinander stoßen, stört mich etwas.

Aber wenn einem nun mal die Vorstellungskraft fehlt, ist der Überraschungseffekt umso größer….

Was soll´s.

Ich könnte ja auf diese leicht „störenden“ Stellen eine Blumenvase stellen oder eine Obstschale… oder die neueste Patchworkzeitschrift….

Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche,

Sibylle

Anzeige

No Comments
Previous Post
Mai 3, 2017
Next Post
Mai 3, 2017

Comments are closed.